Deutschland | Deutsch

BERU Ultra X Titan – Die Zündkerzen-Innovation mit der Kraft des Titans.

Hightech-Benzinmotoren brauchen Hightech-Zündkerzen: Die neue BERU Ultra X Titan setzt Maßstäbe in Sachen Leistung, Lebensdauer und Kraftstoffausnutzung.

Aus Ultra X wird Ultra X Titan – und damit das straffste Zündkerzen-Sortiment der Branche

Dieses besteht nun aus insgesamt 15 Typen: 6 der bereits bewährten Ultra X Zündkerzen – ergänzt von 9 neuen Zündkerzen, die gemeinsam die Ultra X Titan Linie bilden.

Der gemeinsame Nenner: die hoch abbrandfeste Titan-Legierung

Bei den 9 neuen Ultra X Titan Typen ist die Dachelektrode einpolig und in innovativer Poly-V-Form gearbeitet. Bei den 6 bewährten Ultra X Zündkerzen wurde die X-Form der Elektrode beibehalten und deren Abbrandfestigkeit durch eine Titan-Legierung verstärkt. Das Ultra X Titan Programm ist unter der Kurzbezeichnung UXT 1 bis UXT 15 in neuer optimierter Verpackung erhältlich.

Gut zu wissen: Die 6 bisherigen Ultra X Typen ohne Titan-Elektroden (Kurzbezeichnung: UX), sind zu den neuen Ultra X Titan kompatibel.

Herausforderung Brennraumdruck – eine spannende Sache

Der moderne Ottomotor arbeitet mit höherem Brennraumdruck. Dadurch steigen auch die Anforderungen an die Zündkerze. Denn je höher der Brennraumdruck, desto stärker muss die Power des Funkens sein – als Voraussetzung für eine sichere Entflammung des Kraftstoff-Luft-Gemisches und eine effizient arbeitende Zündkerze. Hier setzt die Zündkerzen-Innovation BERU Ultra X Titan neue Maßstäbe: mit einer hoch effektiven Verbrennung – durch die Kombination mehrerer neuer Konstruktionsmerkmale.

Die Kraft des Titans: hohe Abbrandfestigkeit, längere Laufleistung

Die hoch abbrandfeste Nickel-Titan-Legierung der Dachelektrode ermöglicht das innovative Poly-V-Design – in Kombination mit der verjüngten Platin-Zündspitze wichtige Voraussetzung für hohe Zündsicherheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der neuen Ultra X Titan.

Die Poly-V-Dachelektrode: erhöhte Zündsicherheit, kraftstoffsparende Verbrennung

Die innovative Poly-V-Konstruktion: 5 scharfe Kanten, die vom Funken ständig wechselnd angesteuert werden. Das bedeutet: geringe Durchbruchspannung und 5-fache elektrische Spitzenwirkung – und dadurch verbesserter Funkenüberschlag. In Verbindung mit der hoch abbrandfesten Titan-Elektrode ist eine langzeitkonstante Zündleistung bei optimierter Kraftstoffausnutzung und damit kraftstoffsparender Verbrennung mit entsprechend niedrigeren Emissionswerten sichergestellt – bei gleichzeitig deutlich höherer Verschleißresistenz und einer Laufleistung bis zu 60.000 km. Damit werden die Wartungsvorgaben der Fahrzeughersteller nicht nur in vollem Umfang erfüllt, sondern zumeist deutlich übertroffen.

Corona-Entladung: innovative Technik für sichere Entflammung

Diese gewollte Vorentladung verhindert den elektrischen Nebenschluss zwischen Hochspannung und elektrischer Masse, der insbesonders in der Startphase durch den entstehenden elektrisch leitfähigen Ruß auftreten kann. In Verbindung mit einer dünnen, zylindrisch ausgebildeten Isolatorfußspitze startet der Motor so auch unter widrigen Bedingungen – wie extrem tiefen Temperaturen oder mehreren Kurzstreckenfahrten – ganz sicher.

Technische Merkmale von Ultra X Titan
  • extrem zündsicher: Mit hoch abbrandfester Nickel-Titan-Legierung: filigrane Dachelektrode in eigens entwickelter Poly-V-Form für extrem sichere Zündung.
  • kaltstartsicher: Mittelelektrode mit Platin-Zündspitze für hervorragende Kaltstartperformance.
  • zuverlässig: Corona-Ring für gezielte Vorentladung und stabile Entflammung.

Poly-V-Elektrode

Poly-V-Elektrode

Die innovative Poly-V-Konstruktion: 5 Zündspitzen werden vom Funken ständig wechselnd angesteuert – und gewährleisten hohe Zündsicherheit und damit kraftstoffsparende Verbrennung bei langzeitkonstanter Zündleistung.


Unser Tipp

Rechtzeitiger Zündkerzenwechsel zahlt sich aus! Zündkerzen sind Verschleißteile, die regelmäßig ausgewechselt werden müssen.

Ansonsten drohen unvollständige Verbrennung, erhöhter Kraftstoffverbrauch und vermehrte Schadstoffemission sowie Zündaussetzer. Durch Zündaussetzer kann unverbrannter Kraftstoff in den Katalysator gelangen – das kann den Katalysator zerstören!